Dienstag, 23. September 2014

Langzeittest: Black Label M4 - Woche 02 und 03



CCO

Das Black Label absolvierte insgesamt drei Kurstage mit Akademie 0/500. Dabei auch den 2-Tages Kurs CCO. Am dritten Tag diente sie einem Teilnehmer als Leihwaffe.

Gesamtschusszahl: 140 + 600 = 740

Störungen Typ I: 0
Störungen Typ II: 0
Störungen Typ III: 0
Störungen Typ IV: 0


Drei Kurstage mit Akademie 0/500 und insgesamt 600 Schuss mehr sind das Fazit des Wochenendes. Während des Kurses CCO diente die Black Label zum Vorschießen aller Übungen. Die Waffe wurde dabei in ihrer Standardkonfiguration mit offener A2-Visierung benutzt. Wird die Waffe ganztägig am Mann getragen, ist der Anwender dankbar für jedes Anbauteil, das sich NICHT an der Waffe befindet, um deren Gewicht zu erhöhen. Die 3,3 kg des M4 stellten jedenfalls kein Problem dar.



Für den Teilnehmer wurde die Leihwaffe mit einer Aimpoint-Optik Comp M-4s bestückt. Das Aimpoint Comp M-4 funktioniert weiterhin, obwohl die AA-Batterie der Marke Duracell darin ausgelaufen war. Ärgerlich, wenn man sich eine 800-€-Optik wegen einer 1-€-Batterie ruiniert hätte. Jetzt befindet sich eine ALDI-Batterie im Aimpoint.

Archiv 
Woche 00
Woche 01
Woche 02
Woche 04
Woche 05
Woche 08
Woche 11
Woche 18
Woche 22
Woche 25
Woche 27
Woche 28
Woche 29
Woche 30
Woche 34
Woche 36
Woche 44
Woche 46
Woche 51
Woche 52
Woche 53
Woche 56
Woche 60
Woche 63
Woche 64
Woche 65
Woche 70
Woche 72
Woche 76
Woche 78
Woche 79
Woche 81
Woche 82
Woche 84
Woche 86
Woche 87
Woche 91
Woche 92
Woche 93
Woche 94
Woche 98
Woche 102
Woche 105
Woche 115
Woche 119
Woche 120
Woche 122
Woche 126
Woche 127
Woche 128
Nr. 129
Nr. 130
Nr. 131
Nr. 132

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.