Freitag, 27. Januar 2023

Akademie 0/500®: Vorbereitungskurs ZF1000

 

Schießbahnkapazität für weite Schüsse ist ein knappes Gut. Dementsprechend wertvoll ist die Ausbildungszeit auf einer 1.000-m-Bahn. Diese Ausbildungszeit möchte man nicht mit Grundsatzerklärungen oder letzten Umbauten am Gewehr verschwenden. Akademie 0/500® hat deshalb den ZF-Vorbereitungskurs eingeführt


Von Arne Mühlenkamp

Der Schuss übers Knie: Eine Sonderschießposition,
die im ZF-Vorbereitungskurs gelehrt wird


In keinem anderen Bereich des Schusswaffengebrauchs gibt es so viele Möchtegern-Experten, wie im Long Range Schießen. Meist beschränkt sich das Wissen, wenn überhaupt vorhanden, auf die schießsportüblichen dreihundert Meter oder auf den Konsum inflationärer Internetkurzvideos. Spätestens bei der konkreten Frage nach dem weitesten Treffer und den dafür notwendigen Höhenklicks am ZF verstummt die Unterhaltung.
Die Fehler, welche beim Schuss über die weite Distanz gemacht werden, ähneln sich, koalieren sehr oft miteinander und lassen sich in folgende Kategorien einteilen: Konzeptlosigkeit, Indoktrination mit Halbwissen, Detailverliebtheit sowie Technikaberglaube. Auf der anderen Seite aber auch ein falsch verstandener Sparzwang. Man kann entweder sparen oder erfolgreich Langdistanzschießen.
Dennoch wird wie fast überall die Bedeutung der Ausrüstungskomponente überbewertet. Die Schulung elementarer Fähigkeiten des Schießens gleichwohl vernachlässigt.

Der zügige Aufbau einer Feldschießposition
ist Ausbildungsbestandteil


Ausrüstung
Die Erfahrung aus regelmäßig stattfindenden Long-Range-Seminaren bei Akademie 0/500® zeigt, wie wichtig es ist, gut vorbereitet zu erscheinen. Das betrifft die schießtechnischen Fertigkeiten des Einzelnen aber auch das Material. Zuverlässige und handhabungssichere Ausrüstung hat beim Schuss über die weite Distanz einen höheren Stellenwert, als bei anderen Arten des Schießens. Der Merksatz: „Stell sicher, dass Deine Ausrüstung für Dich arbeitet und nicht gegen Dich!“, ist die Grundlage allen Handelns. Das eintägige Vorbereitungsseminar beginnt mit einer individuellen Ausrüstungsberatung zu sinnvollen Waffe- / Montage- / ZF-Konfigurationen. Welchen Zweck hat eine Vorneigung des ZF? Wann ist sie erforderlich? Welchen Zoom-Faktor braucht ein ZF? Welche ZF-Montagen sind empfehlenswert? Welche ZF-Montagen sind Lehrgeld? Neben der Waffe wird auch sinnvolles Zubehör besprochen: Rucksack, Schießmatte, Beobachtungsglas, Entfernungsmesser und Ballistikrechner. Das Ziel ist, einsatzfähig aber dennoch minimalistisch zu bleiben. Unter Umständen entsteht bei dieser Ausrüstungsberatung ein geldwerter Vorteil im vierstelligen Bereich, weil unnützer Krempel nicht beschafft wird.

Minimalismus: Am Ende reicht ein
Rucksack als stabile Waffenauflage


Vor dem Schuss
Der zügige Aufbau einer Schießposition in Anlehnung an militärisches Scharfschützenwesen bildet einen weiteren Schwerpunkt im Vorbereitungskurs. Im Vorfeld wird auch eine Routine gelehrt, alle Anbauteile der Waffe auf festen Sitz und mechanische Beschädigungen zu prüfen. Nicht selten kommt es bei mehrtägigen Schießkursen vor, dass sich unbemerkt vom Schütze Schraubverbindungen an Waffe und Anbauteilen lockern. Plötzliche und unerklärliche Fehlschüsse sind die Folge.

Kenne Deine Drehmomente und
überprüfe sie regelmäßig

Das Einschießen der ZF-Gewehre
findet auf 25 Meter statt


Schießtechnik
Die Schießtechnik bei ZF-gestützten Waffen unterscheidet sich nicht vom Schießen mit anderen Gewehren. Der Aufbau einer stabilen Schießplattform, das Finden des Natürlichen Zielpunktes und der präzise Einzelschuss sind die Fundamente, die schon auf dem Grundlagenkurs SL-Gewehr 1 vermittelt werden. Im praktischen Teil werden die Grundeinstellungen an Waffe und Zielfernrohr besprochen sowie das Einschießkonzept für ZF-Gewehre. Alle Teilnehmer werden nach dieser Ausbildung in der Lage sein, ihre ZF-Gewehre innerhalb von zehn Minuten und mit weniger als zehn Schuss einzuschießen bzw. zu justieren, um sie dann über die gesamte (ballistisch mögliche) Einsatzdistanz nutzen zu können.
Das so genannte „Nullen“ des ZF wird erklärt; ebenso wie eine stressresistente Handhabung des ZF beim Verstellen von Höhen- und Seitenturm.

Der Tracking Test ist anspruchsvoll
im Aufbau und in Durchführung


Tracking Test
Mit dem anspruchsvollen Versuchsaufbau des so genannten „Tracking Tests“ werden alle Teilnehmer die mechanische Überprüfung ihres Zielfernrohrs durchführen können. Insgesamt können mit diesem Test drei Faktoren überprüft werden:
1) Das vom Hersteller angegebene Klickmaß
2) Die Wiederholgenauigkeit der Höhenverstellung
3) Die unverkantete Montage des Zielfernrohrs

Die umfangreiche Ausrüstungsberatung befasst sich
mit Waffe, Montage, ZF und anderem Zubehör


Arbeiten im 2-Mann-Trupp
Im weiteren Verlauf des Seminars wird das Arbeiten im 2-Mann-Trupp bestehend aus Schütze und Beobachter geschult. Es erfolgt eine Einweisung in die Nutzung der ballistischen Tabellen und der „Windrose“. Die Kommunikation zwischen Schütze und Beobachter wird schwerpunktmäßig geübt.

Sonderschießposition Schneidersitz:
Hier in zwei Varianten


Sonderschießpositionen
Am Ende des Kurses werden einige Sonderschießpositionen vorgestellt, die beim feldmäßigen Schießen einen gehobenen Stellwert haben können: Sitzend, Laid Back oder Gestapelte Füße.

Sonderschießposition Laid Back
mit Beobachter

Sonderschießposition Sitzend:
Einfache Ausführung


Service
Der Pilotkurs ZF1000-Vorbereitung findet am Samstag, 3. Juni ganztags auf einer Schießanlage in Tschechien statt. Genutzt wird ausschließlich die 25-Meter-Distanz. Der Munitionsbedarf beläuft sich auf etwa einhundert Schuss. Die Investition beträgt 290 Euro. Ab sofort ist dieser ZF-Vorbereitungskurs Zugangsvoraussetzung für alle Erstteilnehmer beim ZF1000.
Terminliste

Mehr zum Thema in „Die Waffenkultur“ ab 30. Januar 2023

Sonntag, 22. Januar 2023

Buchempfehlung: Taktische Medizin

 

Taktische Medizin: TCCC-Grundlagen der Verwundetenversorgung
SPARTANAT Black Book 3

von Carsten Dombrowski



Taschenbuch im Pocket-Format: 136 Seiten, s/w
Verlag: DGMEDIA (2022)
Sprache: Deutsch
Format: 10,5 x 15 Zentimeter
ISBN: 978-3-9505324-1-8
Preis: 14,90 Euro
Direktbestellung

Die SPARTANAT Black Book Reihe befasst sich mit allgemeinen Themen aus der taktischen Welt. Die kleinen Büchlein mit einem Umfang von etwa 136 Seiten erscheinen regelmäßig mehrmals im Jahr. Die Autoren verfügen jeweils über Fachwissen in ihren Bereichen. Nummer 3 der Serie wurde verfasst von Carsten Dombrowski und trägt den Titel „Taktische Medizin“.

Taktische Medizin ist ein Sammelbegriff für Medizin außerhalb der Komfortzone. Im Bereich des so genannten TCCC (Tactical Combat Casualty Care) geht es um die Versorgung von Verwundeten unter ganz besonderen Umständen, in Einsatzszenarien oder gar im Krieg. Die Taktische Medizin kann aber auch eine Ergänzung der Versorgungskette sein in Bereichen, in welchen der Regelrettungsdienst nicht mehr funktioniert.

Carsten Dombrowski ist selbst ein erfahrener Medic und verfügt über substanzielle Einsatzerfahrungen aus mehreren kriegerischen Konflikten. Sein Anspruch ist es nicht, mit diesem Buch Combat Medics auszubilden. Vielmehr soll das Buch zum Einstieg in die Materie dienen und dabei unterstützen, Begrifflichkeiten richtig einzuordnen und die TCCC-Grundsätze leichter zu verstehen.

Das Black Book 3 „Taktische Medizin“ gliedert sich in achtzehn Kapitel, die auch unabhängig voneinander gelesen werden können. Die Geschichte der Taktischen Medizin sowie die statistischen Grundlagen sollten zum Allgemeinwissen gehören. Auch das Zonenmodell mit der Unterteilung in Rote / Gelbe und Grüne Zone sowie das Untersuchungsschema MARCH-ON / SICK oder cABCDE sind rein theoretische Allgemeinplätze, die sich ein interessierter Laie im Selbststudium aneignen kann, um besser vorbereitet zu einem TCCC-Seminar zu erscheinen.

Blutstillung, Atemwegsmanagement, Wärmeerhalt und Infusionszugänge werden erklärt. Ebenso, wie die Fraktur-Schienung und die Rettung und Evakuierung an sich.
Das kleine Handbuch erweist sich als hervorragendes Nachschlagewerk und macht gleichwohl Lust an einem Weiterbildungsseminar zum Thema teilzunehmen.

Bücher haben sich in den vergangenen Dekaden durchaus als vorteilhafte Wertanlage gezeigt. Das moderne Layout der SPARTANAT Black Book Serie mit teils comic-artiger Bebilderung und die regelmäßige Erscheinungsweise werden die Buchreihe mittelfristig auch zu einem begehrten Sammlerobjekt werden lassen. Gut beraten könnte sein, wer alle Erstausgaben in druckfrischen oder neuwertigen Zustand besitzt. (hh)
 

Bisher erschienen:




Donnerstag, 19. Januar 2023

SHOT Show 2023

 

Mit der jährlich stattfindenden SHOT Show in Las Vegas versuchen die Hersteller weltweit ihre Auftragsbücher für das Restjahr zu füllen. Neben viel Produktpflege sind mitunter auch echte Neuheiten zu finden oder neue Trends zu erkennen


Kein Jahr ohne Neuheiten von Ruger. Das Innovationspotential des US-amerikanischen Branchenprimus ist durchaus beachtenswert. Darüber hinaus versteht es Ruger, für US-Verhältnisse, auf einem überdurchschnittlichen Qualitätsniveau zu fertigen und die Produkte zu einem unschlagbar günstigen Endkundenpreis anzubieten.
Das neuste Kind in der Pistolenfamilie ist die Taschenpistole Security-380 aus der Lite-Rack™ Serie. Die Waffe ist ausschließlich für das rückstoßärmere Kaliber .380 Auto eingerichtet. Es stehen zwei Magazingrößen zur Verfügung; einmal mit zehn Patronen und einmal mit 15. Die Pistole ist lediglich 26 Millimeter breit und wiegt weniger als 600 Gramm. Der Verkaufspreis beläuft sich auf 369 US-Dollar.



Chiappa Firearms
Der italienische Waffenhersteller bringt eine neue Version des Little Badger auf den Markt. Das Modell Take Down Xtreme ist eine nochmals abgespeckte Version des ohnehin schon minimalistischen Little Badger. Das Gewehr in den Kalibern .22lfB und .22WMR lässt sich über den Kippmechanismus am 16,5 Zoll langen Lauf in der Gesamtlänge halbieren. Neu ist das Schaftende, welches ebenfalls abgeklappt werden kann. Im zerlegten Zustand passt die Take Down Xtreme in eine 40 Zentimeter lange, wasserdichte Kunststoffröhre. Der Verkaufspreis soll bei 280 US-Dollar liegen.




META Tactical
Der Newcomer aus dem US-Bundesstaat Minnesota hat nach eigenem Bekunden den ersten Bullpup-Anschlagschaft für Pistolen entwickelt. Interessant an der Konstruktion des APEX-Schaftes, die schon im Jahr 2022 erstmals vorgestellt wurde, ist der mitgelieferte 16-Zoll-Lauf, der in die Pistole eingesetzt wird. Die Pistole wird damit von hinten in den Conversion-Kit geschoben. Die Kurzwaffe lässt sich dadurch mit wenigen Handgriffen in ein Bullpup-Gewehr mit 40-cm-Lauf verwandeln.



Mossberg Optic-Ready
Mossberg kommt mit einer Optic-Ready Variante für die Jagdflinten-Modelle 500 Turkey in den Kalibern .410 und 20 sowie die 835 Ulti-Mag Turkey im Kaliber 12. Die Aufnahme auf dem Systemkasten ist für ein Shield RMS konzipiert. Der Vorteil gegenüber einer zusätzlich montierten Visierschiene liegt in der niedrigeren Bauhöhe des LPV, womit eine insgesamt niedrige Visierlinie beibehalten werden kann.



Trail Blazer Firearms
Mehr Sein als Schein‘ dachte sich Trail Blazer Firearms bei der Entwicklung dieser Minimalpistole im Kreditkartenformat eingerichtet für die Kaliber .22 lfB bzw. .22 WMR. Im zusammengefalteten Ausgangszustand ist der Verwendungszweck des LifeCard® nicht erkennbar. Erst nach Aufklappen ergeben sich Griffstück sowie Abzugseinheit mit Lauf und Minimalverschluss. Zum Laden wird der Lauf nach oben geklappt und mit einer Patrone bestückt. Der Verschluss muss manuell durch Zurückziehen gespannt werden. Der Einzellader verfügt im Griff über ein Patronen-Reservoir für drei Patronen. Eine ungewollte Schussabgabe im zusammengeklappten Zustand ist nach Herstellerangebe ausgeschlossen. Die LifeCard® Pistole ist etwa 13 Millimeter dick, wiegt nur unwesentlich mehr als 200 Gramm wird für 299 US-Dollar verkauft.





FightLite Industries
Auf die Idee, zwei US-amerikanische Legenden zu verbinden, ist vorher anscheinend noch niemand gekommen. Mit dem Herring® Model 2024 Advanced Lever Action Rifle koppelt FightLite ein AR-15 Obergehäuse mit einem Unterhebel-Repetierer Schaft. Nach Austausch der Verschlussbaugruppe lässt sich der Lever-Action Schaft offenbar an jedes AR-15 Obergehäuse stecken. Wie bei einem AR-Lower Receiver auch erfolgt die Munitionszufuhr über ein AR-typisches Magazin. Der Hersteller verspricht eine bessere Balance, als bei herkömmlichen Lever-Action Gewehren.



Desert-Tech Trek-22
Für die beliebte Ruger 10/22 gibt es einen weiteren Umbausatz. Mit dem Trek-22 von Desert-Tech ist es möglich, den Kleinkaliber-Selbstlader in ein Bullpup-Gewehr zu verwandeln. Die Gesamtlänge bei identischer Lauflänge verkürzt sich dabei um etwa 25 Zentimeter. Das Bullpup Gehäuse wurde von Desert-Tech mit einigen nützlichen Merkmalen versehen. So gibt es bspw. eine Aufnahme für Reservemagazine direkt am Schaft, Aufnahmen für QD-Riemenösen, eine Picatinny-Rail und M-Lok Öffnungen für weitere Anbauteile. Das Abzugsgewicht ist regulierbar. Der Zusammenbau ist relativ einfach. Lauf und System des Ruger 10/22 werden in den Trek-22 Kunststoffschaft gelegt und verschraubt. Allerdings muss das System zum Reinigen jedes Mal wieder aus dem Schaft entnommen werden, was nach Herstellerangaben in wenigen Minuten zu bewerkstelligen ist. Der Verkaufspreis liegt bei etwa 300 US-Dollar.



Mossberg Patriot LR Tactical
Mossberg erweitert das Portfolio an Gewehren. Die Patriot LR Tactical ist mit ihrem modularen  Kunststoffschaft im Segment der Long Range Gewehre angesiedelt. Angeboten wird die Waffe in den Kalibern .308 Win und 6.5 Creedmoor mit 22 Zoll-Lauflänge und im Kaliber 6.5PRC mit einem 24-Zoll-Lauf. Die Patronenzufuhr erfolgt über AICS-Magazine. Die LR Tactical besitzt eine Picatinny-Schiene mit 20 MOA Vorneigung und ein Mündungsgewinde der Dimension 5/8x24 TPI.
Besonders interessant wird die Waffe aufgrund des angedachten Verkaufspreises von 1.085 US-Dollar.




MagPul DAKA
Plaste und Elaste von MagPul hat sich in der Vergangenheit zu einem Bestseller und Statussymbol entwickelt. Als Neuheit kommt in 2023 der MagPul DAKA Organizer. Mit dem DAKA System obliegt es dem Anwender, in welcher Weise er das Innenleben seines Waffenkoffers konfiguriert. Diese Universalität wird als größter Vorteil gegenüber standardisierten Zuschnitten aus Schaumstoff angeführt. Außerdem soll die MagPul DAKA Variante die Waffen beim Transport nochmals besser schützen. Das DAKA System ist standardisiert für die beiden am häufigsten benutzten Pelican-Koffer Vault v730 und v800. Als Verkaufspreise werden 140 bzw. 160 US-Dollar genannt. Außerdem wird es einen DAKA-Hartschalenkoffer direkt von MagPul geben. Preis etwa ab 300 US-Dollar.




Beretta A300 Ultima Patrol
Mit der A300 Ultima Patrol bringt Beretta eine weitere Selbstladeflinte für taktisch orientierte Anwendungen auf den Markt. Die Waffe besitzt vergrößerte Bedienelemente, eine vergrößerte Ladeöffnung und ein Ghost-Ring Visier. Auf dem Systemkasten sitzt eine Picatinnyschiene und der Vorderschaft hat M-LOK Öffnungen zur Aufnahme von bspw. einem Waffenlicht. Der Lauf ist 49 Zentimeter lang und im Kaliber 12/76 beträgt die Magazinkapazität 7+1. Die A300 Ultima Patrol wird es mit verschiedenen Oberflächendesigns geben; wie z.B. „Tiger Stripe“ oder „Patrol Grey“. Der Verkaufspreis liegt bei 1.100 US-Dollar.



Glock 20 Gen.5

Die Glock 20 im Kaliber 10mm Auto ist nicht nur das leistungsstärkste Modell unter den Glock-Geschwistern, sondern auch eines der letzten, die in die Produktionsserie der Gen.5 integriert wurden. Gerüchte über eine Glock 20 Gen.5 gab es schon seit Herbst 2022; jetzt ist der Dampfhammer erhältlich. Eintausend Joule Mündungsenergie aus einer Kurzwaffe sind immer wieder beeindruckend. Besonders dann, wenn man die 10mm-Auto-Glock in den vorgenannten Meta-APEX Anschlagschaft mit 16-Zoll-Lauf stecken könnte.


Mehr dazu in Waffenkultur Nr. 68 ab 30. Januar 2023

Dienstag, 17. Januar 2023

Barrett Firearms: Inhaberwechsel

 

Das australische Rüstungsunternehmen NIOA Group gab im Rahmen der SHOT 2023 bekannt, dass es einhundert Prozent von Barrett Firearms übernommen hat

Firmengründer Ronnie Barrett anlässlich des
vierzigjährigen Jubiläum seiner Kaliber .50 BMG Gewehre


Im Jahr 2022 feierte Barrett Firearms aus Murfreesboro, Tennessee das vierzigjährige Jubiläum seiner Kaliber .50 BMG Gewehre.
Im Rahmen der SHOT 2023 gab das australische Rüstungsunternehmen NIOA Group die vollständige Übernahme des US-amerikanischen Waffenproduzenten bekannt. Ziel dieser Übernahme sei es, den internationalen Absatz zu steigern.
Gleichzeitig wurde erklärt, dass Barrett auch weiterhin unter ihrem eigenen Markenname auftreten werden und das gesamte Management, die Belegschaft sowie die in Tennessee ansässige Produktionsstätte erhalten bleiben würden.
Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Die Idee, Selbstladegewehre im Kaliber .50 BMG herzustellen,
verwandelte die Garage von Barretts Vater in eine Waffenschmiede

Sechs Monate später präsentierte
Ronnie Barrett zwei Prototypen

Robert Nioa, Geschäftsführer des australischen
Rüstungskonzerns NIOA Group


Quelle: https://www.americanrifleman.org/content/nioa-acquires-barrett-firearms/
https://www.americanrifleman.org/content/barrett-40-years-of-50-caliber-authority



Montag, 2. Januar 2023

Langzeittest: OA-15 M5 (Nr. 08)

 

660 Meter

Gesamtschusszahl: 680 + 130 = 810
Davon mit SD: 0

Störungen Typ I: 0
Störungen Typ II: 0
Störungen Typ III: 0
Störungen Typ IV: 0




Ende des Jahres 2022 konnte die OA-15 M5 bestückt mit dem ZF Sharp LPVO 1-8x24i von Oberland Arms auf Entfernungen bis zu 660 Meter eingesetzt werden.
Verwendet wurden dabei Laborierungen mit Geschossgewichten von 69 gr. und 75 gr.

Anspruchsvolle Windverhältnisse
Bei anspruchsvollen Windverhältnissen konnten dennoch reproduzierbar Treffer auf 600 und 660 Meter erzeugt werden (Zielgröße 45 mal 75 Zentimeter).
Die Windverhältnisse waren unbeständig mit einer Windrichtung aus sechs bzw. neun Uhr. Die Windstärke variierte zwischen vier und sechs Meter pro Sekunde. Unter diesen Bedingungen ist es für den Schütze schwierig, die permanent wechselnden Windrichtungen und Windstärken über die gesamte Distanz bis ins Zielgebiet einzuschätzen und entsprechende Haltepunktverlagerungen vorzunehmen.
Unterm Strich lieferte die Laborierung mit dem 69 gr. Geschoss deutlich bessere Ergebnisse, als die 75 gr. Variante.


Archiv
Nr. 00 (Erstvorstellung)
Nr. 01 (Einschießen Offene Visierung)
Nr. 02 (Erster Gewehrkurs)
Nr. 03 (Gewehrkurs CCO mit ELCAN)
Nr. 04 (Rifleman mit ELCAN)
Nr. 05 (Das Präzisionswunder)
Nr. 06 (Neue Teile)
Nr. 07 (ZF-Montage)
Nr. 08 (660 Meter)


Mittwoch, 21. Dezember 2022

Mossberg Optic-Ready



Mossberg bringt eine Optic-Ready Variante auf den Markt. Zunächst betrifft das nur die Jagdflinten-Modelle 500 Turkey in den Kalibern .410 und 20 sowie die 835 Ulti-Mag Turkey im Kaliber 12.
Die Aufnahme auf dem Systemkasten ist für ein Shield RMS konzipiert.
Der Vorteil gegenüber einer zusätzlich montierten Visierschiene liegt in der niedrigeren Bauhöhe des LPV, womit eine insgesamt niedrige Visierlinie beibehalten werden kann.




Service
https://www.mossberg.com/835-ulti-mag-turkey-62232.html

Donnerstag, 15. Dezember 2022

UF Pro AcE Gen.2 Winter Combat Shirt

 

Was zieht der Krieger unter seinem Plattenträger an, wenn es kälter wird? Diese Frage ist gar nicht so weit hergeholt, denn frieren mindert die Kampfkraft. Der Ausrüster UF Pro bietet seit Kurzem neu ein Combat Shirt in Winterausführung an. Das AcE Gen.2 erinnert dabei sehr an die Jacke Delta AcE Plus

Das Winter Combat Shirt ist ein taktisches Kleidungsstück,
das vorwiegend unter einem Plattenträger zur Anwendung kommt


Das Combat Shirt hat in den letzten zwei Dekaden einen festen Platz in der taktischen Anzugsordnung eingenommen. Im Zivilbereich tut sich das Kleidungstück mitunter schwer. Nicht jeder mag das Konzept der „Schlupfjacke“, die beim Anziehen Pullover ähnlich über den Kopf gestülpt werden muss. Die markanten Taschen beiderseits auf den Oberarmen und das Fehlen (meistens) von Front- oder Brusttaschen tut sein Übriges dazu. Das Combat Shirt bleibt nun einmal ein typisches taktisches Kleidungsstück, das vorwiegend unter einem Plattenträger zur Anwendung kommt. Die Zielgruppe ist damit klar definiert (und entsprechend klein).
UF Pro Bekleidung hat aufgrund ihrer erstklassigen Verarbeitung und Funktionalität sowie des modischen Schicks aber auch unter Privatanwendern eine nicht unerhebliche Fangemeinde. Somit dürfte auch das AcE Winter Combat Shirt in einige zivile Ankleidezimmer wandern.

Die Oberarmtaschen bieten reichlich Stauraum


AcE-Verwandtschaft
Die Winterschlupfjacke kann ihre Verwandtschaft zur AcE-Jacke nicht verleugnen. Materialmix und Verarbeitungsdetails sind sehr ähnlich bis identisch. Auch das Combat Shirt verfügt über Ärmel mit einem G-Loft Kälteschutzfutter der Grammatur 80 Gramm (pro Quadratmeter).
Um die Atmungsaktivität aufrecht zu erhalten, verwendet UF Pro den bewährten 37.5 Cocona® Fleece. Wodurch Körperdampf im Vergleich zu normaler Baumwolle wesentlich wirksamer abtransportiert wird.

Erhältlich ist das Shirt in vier Farbvarianten
sowie gegen Aufpreis im Tarnmuster MultiCam



Dickeres Futter
Im Gegensatz zur Delta AcE-Jacke besitzt das AcE-Combat Shirt auch im Front- und Rückenbereich eine leichte Unterfütterung. Das Combat Shirt empfiehlt sich daher für den Einsatz bei wirklich kalten Wetterbedingungen. Um bei Bedarf eine Luftzirkulation sicher zu stellen, sind seitlich unter den Armen Belüftungsreißverschlüsse integriert. Eine zusätzliche Belüftungsfunktion übernimmt auch der Frontreißverschluss, der bis auf Bauchhöhe öffnet. Unmittelbar unterhalb des Reißverschlusses ist die durchgehende Bauchtasche eingearbeitet.

Für die Luftzirkulation sorgen die seitlich unter
den Armen integrierten Belüftungsreißverschlüsse
sowie der weit öffnende Frontreißverschluss


Details
Der Frontreißverschluss verläuft diagonal. Dadurch soll das Überlappen von mehreren Reißverschlüssen ausgeschlossen werden, wenn ein weiteres Kleidungsstück unter dem Combat Shirt getragen wird.
Das AcE-Shirt besitzt im oberen Rücken und in den Schultern Polstereinlagen. Die so genannte air/pac®-Polsterung unterstützt beim Tragen schwerer Rucksäcke oder dem Plattenträger. Im Schulterbereich dienen die air/pac-Einschübe zusätzlich zur Isolierung gegen Kältebrücken. Im Gegensatz zur Delta AcE-Jacke sind diese Polsterungen nicht herausnehmbar.

Der Frontreißverschluss verläuft diagonal. Dadurch soll das
Überlappen von mehreren Reißverschlüssen ausgeschlossen werden,
wenn ein weiteres Kleidungsstück unter dem Combat Shirt getragen wird


Obermaterial
Das Obermaterial der AcE-Winterschlupfjacke ist winddicht, wasserabweisend, extrem leicht und geräuscharm. Erhältlich ist das Shirt in den Standardfarben Steingrau, Schwarz und Marineblau sowie in Stahlgrau und gegen Aufpreis im Tarnmuster MultiCam.

Fazit
Beim Kauf eines UF Pro Kleidungsstücks erwirbt man neben Verarbeitungsqualität auf höchstem Niveau auch Innovation im Detail und einen gewissen Kultstatus, der schon längst über die Tactical-Szene hinausreicht.

Service
Bezug über Triple Action
  


Mittwoch, 7. Dezember 2022

Real Avid AR-15 Scraper

 

Das Kratzwerkzeug Real Avid Scraper erleichtert und beschleunigt die Reinigung der Verschlussbaugruppe eines AR-15 Systems. Dabei ist er kostengünstig und platzsparend. Die Anwendung ist selbsterklärend

Die größte Zeitersparnis bringt vermutlich
die Nutzung am Heck des Verschlusskopfes


Von Christian Väth, Fotos: Hersteller

Regelmäßig steht die Grundreinigung des Gewehrs an. Während die Rohrreinigung mitunter meditative Wirkung entfaltet, kann das Entfernen von Rückständen in kleinen Ecken und schwierig zugänglichen Stellen die Prozedur erheblich verlangsamen. Der Hersteller Real Avid bietet hierzu aus seinem innovativen Sortiment eine Lösung in Form eines speziellen Kratzwerkzeuges.

Einfach und unkaputtbar: Das Reinigungswerkzeug
für AR-15-Systeme des Herstellers Real Avid


Funktionen
Um den Arretierstift (retaining pin) des Schlagbolzens zu entfernen, verfügt das Werkzeug über eine hakenförmige Spitze. Für hartnäckige Rückstände am Schlagbolzen sind für die unterschiedlichen Maße zwei runde Aussparungen vorhanden. Sowohl für die Zwischenräume der Verriegelungswarzen (bolt lugs), als auch die Stirnfläche (bolt face) und die Einbuchtung unterhalb der Gasringe (bolt waist) steht ein passender Schaber zur Verfügung. Selbst die Dimensionen des Steuerstifts (cam pin) wurden berücksichtigt. Da besonders die Reinigung des hinteren Endes des Verschlusskopfes (bolt tail) mühsam sein kann, sorgen eine entsprechende Aussparung für die Passgenauigkeit an den geschwungenen Außenflächen und die schwer zu erreichende Innenwand.
Neben den Außenflächen des Verschlussträgers lässt sich auch die Innenseite durch die Verwendung des ganzen Kratzers viel schneller reinigen, als mit improvisierten Mitteln. Auch ein Sechskantschlüssel (1/4“) ist vorhanden. Die Griffschale kann auf beiden Seiten genutzt werden, je nachdem was gerade benötigt wird. Doch wieviel schneller geht es denn nun mit einem solchen Schaber? Je nach Verschmutzungsgrad und Wahl der Reinigungsintervalle fällt die Zeitersparnis natürlich unterschiedlich aus. In der Regel wird sie bei zwanzig bis dreißig Minuten pro Grundreinigung liegen. Hinzu kommt der deutlich höhere Komfort.

Entfernung des retaining pin
zur Freigabe des Schlagbolzens


Am Gewehr kratzen?
Wer im deutschsprachigen Raum eine behördliche Waffenausbildung erhalten hat, fragt sich vermutlich: Darf man an der Waffe kratzen? Schließlich ist das Abkratzen von Metallteilen durch zahlreiche Dienstvorschriften untersagt. Da viele Dienstwaffen gar nicht so oft geschossen werden, bevor sie direkt wieder mit diversen Putzutensilien durch unqualifizierte Hände drangsaliert werden, ist es vielleicht auch egal, was in der Vorschrift steht. Jeder der sich diese Frage innerlich gestellt hat, benötigt jedenfalls dringend Aus- und Weiterbildung. Ein Anfang kann die Handlungsroutine zur Gewehrreinigung aus Ausgabe 34 sein. Der passende Neujahrsvorsatz ist dann auch bereits gefunden: Sätze die mit „Bei uns im Verein/in der Einheit/auf dem Klo ist das aber so…“ beginnen, werden vor der Aussprache verworfen. Wer den Drang verspürt so etwas zu sagen, geht einfach sein Gewehr reinigen. Das hilft und ist nützlich.

Piktografische Anleitung zur Anwendung
der verschiedenen Funktionen


Fazit
Der Real Avid AR-15 Scraper ist ein Stück Ausrüstung, von dem man nicht wusste, dass man es braucht. Wer jedoch einmal mit diesem Helferlein sein Gewehr gereinigt hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Da es auch Varianten für AR-10 und AK-Systeme gibt, ist dieser Schaber das ideale Geschenk unter Gewehrschützen.

Preis
Im Fachhandel ab 22 Euro


Montag, 5. Dezember 2022

Helikon-Tex: Reinigungsmatte und Munitions-Box

 

Zweckdienliche Helferlein bringen Ordnung in jeden Krimskrams, strukturieren Chaos oder schützen einfach nur vor unliebsamen Verschmutzungen. Wirklich jedermann hat Verwendung für sie und da sie nicht viel kosten, sind es ideale Geschenkideen für das Weihnachtsfest

Die kleinere Pistolen-Reinigungsmatte ist etwa
40 mal 25 Zentimeter groß und kostet zehn Euro


Von Arne Mühlenkamp

In der so genannten Range Line des polnischen Ausrüsters Helikon-Tex findet der Waffenanwender zahlreiche Taschen, Kleidungsstücke oder sonstiges Zubehör, dass ihm grundsätzlich von Nutzen sein kann. Sei es unmittelbar auf dem Schießstand, auf dem Weg dorthin oder nach getaner Arbeit beim Reinigen seiner Waffen.
Zwei Ausrüstungsteile, die relativ neu im Sortiment sind und sich in der Nutzung bewährt haben, sind die Reinigungsmatte in zwei Größen sowie die Ammo-Box, die sich auch für die Aufbewahrung anderer Gegenstände eignet.

Die Gewehrreinigungsmatte ist auch für
Repetiergewehre geeignet


Reinigungsmatte
Die Reinigungsmatte gibt es in zwei Größen: Für Kurzwaffen und für Gewehre. Die Größere von beiden hat eine Grundfläche von 86 mal 50 Zentimeter, die kleinere Pistolenunterlage bringt es auf 40 mal 25 Zentimeter. Beide Matten sind aus strapazierfähigem Neopren gefertigt und zeigen allgemein gehaltene Hinweise zum Herstellen von Sicherheit bei Pistolen und Gewehren; in Piktogramm-Form und einmal in polnischer sowie englischer Umschreibung.
Die Gewehr-Reinigungsmatte zum Preis von etwa 25 Euro ist ausreichend groß, für zerlegte AR-Gewehre. Keine Baugruppe muss außerhalb der Matte platziert werden. Sie schützt den Untergrund zuverlässig vor öligen Verschmutzungen; aber auch vor Kratzern in der Oberfläche. Nach Gebrauch lässt sich die Matte platzsparend zusammenrollen.
Die kleinere Pistolen-Reinigungsmatte zum Preis von etwa zehn Euro ist etwas größer als Format DIN A4 und bietet damit ausreichend Platz für das feldmäßige Zerlegen jeder Pistole.
Natürliche ließe sich beim Reinigen auch ein Stück Karton oder jeder beliebige Putzlappen unterlegen; aber: Mit den Reinigungsmatten von Helikon zieht ein Hauch von Professionalität in die Putzstunde ein. Und wenn man im Schützenverein schon nichts trifft, dann hat man wenigstens zwei schöne Reinigungsunterlagen.

Die Grundfläche der größeren Gewehrmatt beträgt
etwa 86 mal 50 Zentimeter (Foto: Hersteller)



Ammo-Box
Die Munitionsaufbewahrungsbox zum Preis von etwa 19 Euro ist der zweite Organisator, der Freude unter den Christbaum bringen kann. Mit einer Größe von 14 x 11 x 9 Zentimetern ist die qualitativ sehr hochwertig gearbeitete Tasche in acht Farben erhältlich. Der Deckel ist selbstredend mit einem Stück Flauschklett versehen und lässt sich per Zipper rundum öffnen. Das Material ist Cordura®500. Die gesamte Außenhaut der Box ist relativ stabil gepolstert, weswegen sie sich auch zum Transport oder zur Lagerung anderer (schusswaffenfremder) Gegenstände anbieten würde. Auch ein Komplettsatz an Reservebatterien lässt sich darin unterbringen.
Das Fassungsvermögen in Munition ausgedrückt, beträgt etwa 250 Patronen in loser Schüttung.
Für die MultiCam®-Farbvarianten muss der Käufer drei Euro Aufschlag berappen. Nach aktuellem Lieferstand des Herstellers sind diese aber bereits ausverkauft.

Die „Ammo-Box“ kann auch für einen Komplettsatz
Reservebatterien genutzt werden

Für die MultiCam®-Farbvarianten muss der Käufer
drei Euro Aufschlag berappen. Nach aktuellem Lieferstand
des Herstellers sind diese aber bereits ausverkauft


Fazit
Für zehn, zwanzig oder fünfundzwanzig Euro lassen sich mit diesen drei Helikon-Tex Produkten sinnvolle und nützliche Geschenkideen verwirklichen. Auf was man sich dabei verlassen kann, ist die gewohnt hohe Verarbeitungsqualität.

Service
Bezug über den Helikon Full Line Dealer Camostore.de