Samstag, 29. Dezember 2012

Langzeittest 2013

Unser SIG 516 Langzeittest ist im Jahr 2012 auf sehr breite Resonanz gestoßen.
Welchen Selbstlader möchtet Ihr für 2013 im Langzeittest sehen?

Macht Euere Vorschläge hier oder auf Facebook:

Kommentare:

  1. Ich würde mich über den Langzeittest eines Robinson Armament XCR freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Da die BW das MR308/HK417 in Form des G28 und vielleicht auch bald als G27(k), Sturmgewehr schwer eingeführt hat, wäre ein Test des MR308 zwar hinsichtlich Anschaffung und Munition teuer, aber sicher sehr aufschlussreich.

    AntwortenLöschen
  3. Mich würde das Schmeisser M5F sehr interessieren. Ich denke, auch andere werden dies interessant finden, da das Gewehr vom Preis-Leistungsverhältnis interessant scheint.

    AntwortenLöschen
  4. Da die halbe Welt ausserhalb der Bw derzeit das HK416 beschafft, waere ein MR223 Test interessant.

    AntwortenLöschen
  5. Robinson XCR-L oder Bushmaster ACR wären zwar sicher interessant, aber der Langzeittest wäre für den Leser wohl aufschlussreicher, wenn er mit einer Waffe die auch erhältlich ist gemacht würde. Ok, in der CH sind einige ACR im Handel und ein Händler kündigt die XCR seit Monaten an.Das wars dann aber. DMR Rifles sind wieder schwer in Mode. Wie wäre es mit einem SIG SG 750 / 751 in .308? Oder einem Oberland im selben Kaliber?

    AntwortenLöschen
  6. Ich fände auch das Schmeisser M5F mit einem Klassischen Stoner System interresand.

    AntwortenLöschen
  7. Behaltet die SIG516 für ein weiteres Jahr im Test. Es wäre interessant zu sehen, wie sich die Waffe mit steigender Schussbelastung so macht und welche Teile ermüden.
    Gruß
    Tom

    AntwortenLöschen
  8. Oberland Arms Black Label M5. Kann man für den Preis von 1295€ Leistung erwarten?

    AntwortenLöschen
  9. Eine Cugir oder Arsenal im Kaliber 7,62x39 bzw. .223.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    da hier alle nur die AR15 Varianten vorschlagen, wie wäre es mal mit was ganz anderem: das SIG 550 / 551, das SL8, oder das AUG oder eine AK Variante in .223.
    Wäre mal eine erfrischende Abwechslung zur AR15 Massenware.
    Guten Rutsch und bleibt gesund
    Gruß Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grundsätzlich teile ich diese Vorschläge. Aber was willst Du an einem SIG 55X langzeittesten? Die Dinger wurden vor der Einführung in die Schweizer Armee ausgekotzt und gequält dass es eine wahre Freude ist. Selbst neuere Modellvarianten wie das 553 werden denselben Schlamm-, Eis-, Fall-, Pendel- oder Beschusstests unterzogen. Die Dinger laufen, da wird ein Test schon fast langweilig :-) Ein Test einer AK wäre aber dahingehend interessant, dass damit wohl der Mythos der *Giesskanne AK die kein Scheunentor trifft* endgültig begraben werden könnte. Bei der Zuverlässigkeit dürfte aber auch bei der AK nichts überraschendes zu Tage kommen.

      Löschen
  11. Für mich wäre ebenfalls das MR308 und eines aus der Black Label Reihe interessant.
    Letzteres vor allem als AR des "kleinen Mannes".

    AntwortenLöschen
  12. Also die Ideen gefallen mir auch fast alle. Die Auswahl und Entscheidung ist halt die Herausforderung. Wird bis hierher gezählt, müsste es also ein AR aus dem Hause HK sein?!
    Mir gefällt allerdings auch der Vorschlag die SIG weiter zu bewerten, um hier in die "richtige" Langzeit zu kommen. Eventuell kann das ja neben einem neuen Hauptgerät für den Langzeittest dennoch weiter verfolgt werden, sollte der Aufwand dafür überschaubar sein.

    Ich denke, vor dem konkreten Typ sollten einige Entscheidungskriterien festgelegt werden.

    Aus meiner Sicht sollten das sein:

    1. Das Gerät muss in Deutschland verfügbar sein (vielleicht könnte hier Österreich und Schweiz mit berücksichtigt werden).
    2. Das Gerät sollte erst relativ kurz am Markt sein, damit auch wirklich neue Erfahrungswerte erzeugt werden können.
    3. Das Gerät sollte für möglichst viele Disziplinen der verschiedenen Schießsportverbände nutzbar sein (möglicherweise auch in verschiedenen Ausbaustufen der Grundkonfiguration).
    4. Die notwendige Munition sollte günstig verfügbar sein. Die Vielfalt sollte heutzutage kein Problem sein.

    Erfüllt das Gerät diese grundsätzlichen Forderungen, sind die Ergebnisse sicherlich für einen größeren Personenkreis interessant.

    Hendrik

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde es toll finden, wenn Du mal ein Steyr AUG testen würdest.

    AntwortenLöschen
  14. Dynamic Arms Research DAR-15: Die Waffen machen einen guten Eindruck. Was fördert ein Langzeitest zu Tage?

    Der Langzeittets der SIG 516 war kritisch und objektiv. Deshalb messe ich Eurer Meinung auch mehr Bedeutung bei, als bei den anderen Waffenmagazinen, die zu reinen Schmierblättern verkommen sind.

    AntwortenLöschen
  15. Ich schliesse mich den Befürwortern der H&K M4 Derivate an. Vom Stgw 90 bzw. SIG55x muss ich nicht noch überzeugt werden, das Gewehr hat seine Qualitäten unzählige male bewiesen. Es wäre sehr interessant zu sehen, wie sich die H&K MR223 in direkter Konkurrenz zu der SIG516 schlägt.

    Für mich persönlich wäre es auch sehr interessant, wie sich die zivile G36 Adaption wirklich macht. Das Gewehr ist ja mehrfach negativ in die Schlagzeilen geraten. Ich persönlich habe vom Grunde her eine sehr gute Meinung vom G36. Gasantrieb, Verschluss, beidseitige Bedienbarkeit etc. sind dem M4 und Derivaten in meinen Augen weit voraus. Aber das ist subjektiv und so gesehen bin auch ich der Meinung, dass nur ihr ein wirklich objektives Bild dieser Waffe ermitteln und präsentieren könnt.

    AntwortenLöschen
  16. Ja, es wäre schön, wenn der Sig Test weiter laufen würde. Ja, ein Test der MR223 wäre interessant.

    AntwortenLöschen
  17. Ich wär auch für das Steyr AUG. Es ist zwar nicht erst seit gestern am Markt, fristet aber ein, meiner Ansicht nach unverdientes, Schattendasein. Ausserdem sind Bullpups insgesamt in der Medienlandschaft unterrepräsentiert.

    Statt dem 1001. AR- Derivattest wäre das meiner Ansicht nach eine echt interessante Alternative (womit ich keineswegs die Qualität des abgelaufenen Test in Frage stellen möchte).

    AntwortenLöschen
  18. Fände einen Langzeittest eines SIG551 interessant.

    AntwortenLöschen
  19. Also, nachdem AR15 überall sehr gut vertreten sind und ja auch jetzt in Form der SIG getestet wurde, wäre ich mal für etwas frisches:
    => Bullpup?!
    Ich persönlich würde einen Test des AUG favorisieren, aber es gibt ja auch andere: Famas, TAR-21, oder SAR-21 (QBZ-95 dürfte wohl etwas schwerer zu beziehen sein^^)

    Besten Dank und ein erfolgreiches Jahr!

    AntwortenLöschen
  20. Kann mich dem nur anschließen: es gehört endlich mal ein richtiger Test des "AUG Z A3" her!
    Also Bitte in die Mangel nehmen :)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  21. Als Vergleich wäre natürlich ein Test des HK MR223 interessant, da es ja das direkte Konkurrenzprodukt zum SIG516 ist. Oder auch das neue Steyr STM556.

    AntwortenLöschen
  22. MR308! Es ist in Deutschland verfügbar, und da Hochwildtauglich und in diversen Disziplinen einsetzbar sicherlich für viele interresant.

    AntwortenLöschen
  23. Ich würde mich ebenfalls sehr darüber freuen, wenn jetzt ein direkter Vergleich zur H&K MR223 gezogen werden könnte. Auch würde ich gerne mal wissen was ihr zu dem SL8 sagt.
    Zu guter letzt noch in eigener Sache. Ich versuche seit geraumer Zeit mehr über die Klassifizierung der Störungen bei euch zu erfahen, da ic scheinbar nicht dazu in der Lage bin dahingehend etwas zu finden:

    Störungen Typ I
    Störungen Typ II
    Störungen Typ III
    Störungen Typ IV

    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kauf dir am besten das buch von henning da dürfte alles drin stehen was du wissen willst. Ansonsten ebenfalls sehr empfehlenswert und eigentlich schon fast pflichtlektüre.

      Löschen
  24. Also mir wär ein Steyr AUG Test auch am liebsten.
    Wenn's das aus welchem(?) Grund nicht sein soll, würde ich folgende 2 vorschlagen:
    FN SCAR 16S (= SCAR-L = Mk. 16)
    CZ 805 BREN

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum wollen viele Kommentatoren einen Test von Waffen die nicht in Deutschland erhältlich sind? HK 417, HK 416, FN SCAR, CZ 805 BREN, Famas, ACR und Robinson Armament XCR kommen wenn überhaupt (wenn sie keine Kriegswaffen wie das HK417 etc sind) erst Mitte/Ende nächsten Jahres in den Handel. Bitte beschränkt Euch doch auf Gewehre, die derzeit erhältlich sind.

      Löschen
    2. Ich kann dem so nur beiflichten, aber ich gehe an dieser Stelle mit Schwepunkt davon aus, das es den meisten Lesern hier bekannt ist, dass die H&K 416 etc. unter entsprechende Rechtsnormen fallen und demzufolge vom Grunde her nicht in Frage kommen.

      Wenn man hier jedoch die auf der Hand liegende Brücke schlägt, lässt sich eine klare Tendenz zu der H&K MR223 erkennen, was ja auch durchweg Sinn mach. Ich würde mich ebenfalls sehr freuen, wenn Henning sie testet und so einen direkten Vergleich zur SIG 516 ermöglicht.

      Meine Anfrage ist leider nicht ganz ohne Eigennutz, denn ich bin offen gestanden zwischen den beiden Gewehren hin- und hergerissen. An Hennings Urteil gibt es keinen Zweifel, aber nicht wenige meiner Vereinskameraden haben mit ihrer SIG 516 Probleme. So begründet sich dann mein Interesse und ich hoffe, dass sich dahingehend auch noch weitere Interessenten finden.

      Löschen
  25. Ganz klar eine H&K SL8. Vorzugweise so umgebaut, dass sie dem H&K G36 so nahe wie möglich kommt. Ich bin mir sicher, dass das Leistungspotential dieser Waffe deutlich über dem der M4 und seiner (zivilen) Adaptionen liegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich leider nur entgegen stehen da ich der Meinung bin das es auf jeden fall eine Waffe sein sollte die "out of the box" getestet wird.
      "Leistungspotentional" müsstest du mal definieren aber was Präzision angeht wird es einem guten AR-15 wohl nicht gewachsen sein.

      Löschen
    2. Wenn man eine Waffe AUSSCHLIEßEN sollte, dann das SL8. Ich bin sicher, die meisten Leser wollen eine Waffe, die möglichst nahe am militärischen Original ist, was man vom SL8 als "Kind" des alten Anscheinsparagraphen nun wirklich nicht behaupten kann.

      Löschen
    3. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass die getestete Waffe "out of the box" sein sollte, was das SL8 ausschliesst. Bezüglich der allgemeinen Leistungsfähigkeit etc. wäre es aber mit Sicherheit ein interessanter Vergleich.

      Bezüglich der Präzision bin ich mir sicher, dass das "alte" SL8 es mit neueren und für den Sportschützen optimierten AR-15 bzw. M4 Adaptionen eher nicht aufnehmen kann. Vom Ursprung her kenne ich jedoch beide Militärwaffen sehr gut und weiss daher, dass die M4 unserem G36 in keinster Weise das Wasser reichen konnte.

      Für die bestimmt recht wenigen unter uns, die das AR-15 und seine Adaptionen für das Mass der Dinge halten möchte ich anführen, dass es mit dem SIG55x und noch einigen anderen so einiges an Besserem gibt, wobei ich ganz sicher kein Freund des "direct impingement" Gasantriebs bin.

      Löschen
    4. Die AR-15 Derivate sind halt irgendwie zur Sportschützenwaffe geworden,dank stetiger verbesserungen(zumindest für den Anwender in D).
      Um es kurz zu sagen und ich hoffe einige stimmen mir zu:
      AR-15 etc= Service Rifle
      Sig 55x,AK etc = Survival Rifle

      Ich würde im test gerne eine Survival Rifle sehen! Denn über Sportschützenwaffen wird in diversen Publikationen schon genug berichtet.

      Um mal einen weiten Blick in die Zukunft zu machen hoffe ich das 2014 die derzeit noch nicht in Serie gefertigte AK-12 ausgiebig getestet wird.

      Löschen
  26. Dem kann ich so leider nicht zustimmen. Das SIG55x ist durch die Bank weg ein erstklassiges Gewehr. Daran gibt es nichts zu rütteln. Zwar verschmutzt der Gasantrieb nach recht kurzer Zeit nicht unwesentlich, aber das scheint auch auf Dauer weder der Präzision noch Zuverlässigkeit Abbruch zu tun.

    Und einen Test der Awtomat Kalaschnikowa braucht es doch nicht wirklich. Diese Waffe wurde ganz bewusst in erster Linie auf ihre funktionelle Zuverlässigkeit hin konstruiert und gebaut.

    Ich denke, wir sollten uns auf die Waffen beschränken, die auch nach der hiesigen Gesetzgebung erworben werden können.
    Von daher stimme ich ebenfalls für:

    • Heckler & Koch MR223
    • Heckler & Koch MR308
    • Schmeisser AR15 M5 Solid

    AntwortenLöschen
  27. Bitte nochmal meinen betrag lesen ich glaube du hast da was falsch verstanden. Ich sehe die Sig 55x ganz bewusst als ähnlich zuverlässige waffe wie die ak's. Natürlich sollte man sich auf erhältliche waffen beschränken aber ich habe die ak-12 ja auch nur in hinblick auf 2014 genannt wenn sie da hoffentlich auf den zivilmarkt erhältlich ist. Aber warum sollte man sie dann nicht testen? Ist doch eine sehr interessante waffenfamilie und nach über 2 jahrzehnten gibt es endlich mal wieder ein paar neuerungen die einen neuen waffenamen verdient haben(ak-47,ak-74). Aber für dieses jahr lautet mein vorschlag black label von oberland arms oder aber dad wie wir lesen konnten das von der waffenkultur zukünftig gebaute gewehr...dürfte auch sehr interesssant werden und wurde glaub ich noch gar nicht genannt.

    AntwortenLöschen
  28. Mich würde sehr stark ein asugiebiger Test der G3 Adaption der Firma LuxDefTec (www.luxdeftec.com) interessieren. Der dort unter der Bezeichnung "HSG41" ist zwar recht neu auf dem markt, soll aber zuverlässig und präzise sein. Die Webseite des herstellers gibt nicht so viel her, aber Infos über das Gewehr gibt es z.B. hier:

    http://www.waffenschumacher.com/shop_240_HSG-41-B-chsen_.htm

    AntwortenLöschen
  29. Ich würde sagen, das sollte Henning entscheiden. Wenn jemand weiss, was von diesem immer unübersichtlicher werdenden Angebot überhaupt noch wert ist entsprechend hart getestet zu werden, dann sind es doch Henning und seine Crew.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.